23.07.2020

Stellungnahme Redispach 2.0

Der Fachverband Holzenergie steht für einen klimafreundlichen und zukunftsorientierten Umbau unserer Energiewirtschaft. Hierbei sehen wir den Bioenergiesektor mit seinen Holzheizkraftwerken als einen wichtigen Baustein einer nachhaltigen und zuverlässigen erneuerbaren Energiewirtschaft.

Den veröffentlichten Vorschlag der BNetzA, welcher den Einspeisevorgang erneuerbarer Energien (EE) durch einen Mindestfaktor von 10 sicherstellen soll, begrüßen wir. Auch der Mindestfaktor von 5 für KWK Anlagen ist schlüssig, da die gekoppelte Bereitstellung von Strom und Wärme der reinen konventionellen Stromproduktion vorzuziehen ist. Nicht nachzuvollziehen ist hingegen, warum KWK Anlagen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden, nicht separat berücksichtigt werden. Da berücksichtigt wird, dass die fossile KWK höherwertiger ist als die reine Stromproduktion, sollte EE-KWK ebenfalls gesondert betrachtet und wertgeschätzt werden.

© Fachverband Holzenergie 2020