15.12.2015

Keine Energiewende ohne Wärmewende

Die Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland und Baden-Württemberg ist beachtlich. Der Fortschritt der Energiewende wird allerdings bei weitem überschätzt! So liegt der Anteil der erneuerbaren Energien am Primärenergieverbrauch bei etwas mehr als 10 %. D.h. 90 % des Weges stehen noch bevor. Ein wesentlicher Teil dieses Weges kann nur durch die Nutzung der Bioenergie beschritten werden. So trägt derzeit allein die Holzenergie knapp 50 % zur Endenergiebereitstellung aus erneuerbaren Energiequellen bei.

14.12.2015

Helmut Lamp zum Ehrenvorsitzenden des Bundesverbandes BioEnergie e.V. (BBE) ernannt

​Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 9.12.2015 hat der Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE) Helmut Lamp zum seinem Ehrenvorsitzenden ernannt und die Ehrennadel in Gold verliehen. Helmut Lamp, Landwirt aus Schönberg in Schleswig-Holstein und Bundestagsabgeordneter für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion von 1990 bis 2009, war seit der Gründung des BBE in 1998 ununterbrochen dessen Vorsitzender des Vorstandes​.

10.12.2015

Artur Auernhammer neuer Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes BioEnergie e.V. (BBE)

​Artur Auernhammer, Bundestagsabgeordneter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Landwirt aus Mittelfranken, wurde am 09.12.2015 einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes des Bundesverbandes BioEnergie e.V. gewählt. Artur Auernhammer tritt somit die Nachfolge von Helmut Lamp an, der nach 18 Jahren als Vorsitzender des BBE nicht wiederkandidierte und im Rahmen der BBE-Mitgliederversammlung zu dessen Ehrenvorsitzendem ernannt wurde.

11.11.2015

Bundesweite Umfrage zur sekundären Aufbereitung und Zertifizierung von qualitativ hochwertigen Holzhackschnitzeln

​Dieses Jahr sind mehrere durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) über den Förderschwerpunkt „Nachwachsende Rohstoffe“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderte Forschungsprojekte gestartet, die sich mit der Bereitstellung von qualitativ hochwertigen Holzhackschnitzeln beschäftigen. Hintergrund ist die Einführung der 2. Stufe der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) zum 01.01.2015 und den somit deutlich niedrigeren Grenzwerten erlaubter Emissionen für automatische Holzfeuerungen.

02.10.2015

Holzenergiebranche befürchtet Versorgungsengpässe durch Novellierung der Österreichischen Recyclingholzverordnung

Mit großer Sorge blicken die rund 150 Teilnehmer des 15. Fachkongresses Holzenergie in Augsburg auf die Entwicklungen in Österreich. Dort wurde zum 01.09.2015 eine Novelle der Recyclingholzverordnung (EUWID Recycling, Nr. 30) in Kraft gesetzt. Die Folge sei ein Sog des Wertstoffes Altholz vor allem im süddeutschen Raum nach Österreich und eine massive Erhöhung des Risikos, aufgrund von Schadstoffbelastungen ungeeignete Altholzsortimente zum Beispiel für die Spanplattenproduktion zu verwenden.

01.10.2015

Holzenergiebranche schließt sich zum „Fachverband Holzenergie im BBE“ zusammen

Der Holzenergiebranche wieder zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und die fachliche Arbeit bestehender Initiativen stärker koordinieren – das sind die Kernaufgaben, die sich der neue, als Fachabteilung im BBE gegründete Fachverband Holzenergie gestellt hat. Vor rund 150 Branchenvertretern haben Helmut Lamp, Vorsitzender des BBE, und Dr. Rainer Schrägle, verantwortliches Vorstandsmitglied des BBE für den FVH, den neuen Fachverband während des BBE-Fachkongresses Holzenergie in Augsburg erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

06.07.2015

7 Millionen Bäume für den Klimaschutz

Der Energieholzanbau ist in Deutschland auf Wachstumskurs. Allein im Frühjahr 2015 pflanzten die beteiligten Unternehmen rund 7 Millionen Bäume auf landwirtschaftlichen Flächen neu an. Bundesweit wachsen inzwischen über 60 Millionen schnellwachsende Pappeln und Weiden auf rund 7.000 Hektar „Energiewald“ zur Erzeugung von klimafreundlichem Brennstoff als Alternative zu Kohle, Öl und Gas.

© Fachverband Holzenergie 2019