06.11.2020

„Bundesrat will Bioenergie im EEG stärken“

Der Bundesrat hat heute zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Stellung genommen. Die Bioenergieverbände begrüßen die Stellungnahme als Rückenwind für die Anliegen der Bioenergiebranche. Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüros Bioenergie, kommentiert:

„Der Bundesrat will die Bioenergiebranche im Rahmen der EEG-Novelle stärken. Für die zentralen Anliegen der Bioenergie zeigt der Bundesrat großes Verständnis und will daher Änderungen im EEG-Gesetzesentwurf erreichen. Das gilt z.B. für Regelungen, die das Ausbauziel für Energie aus Biomasse, den Ausbau der Güllevergärung, die Bemessungsleistung für Holzheizkraftwerke oder das Aussetzen der Degression beim Ausschreibungsverfahren betreffen. Zu diesen Punkten haben wir uns als Bioenergieverbände auch stark gemacht. Richtung und Aussage sind klar die gleiche: Der EEG-Gesetzesentwurf muss an entscheidenden Stellschrauben noch angepasst werden, weil die Bioenergie essenziell für Energiewende und Klimaschutz ist und sich mit diesem EEG die Chance nutzen lässt, die Leistung der Branche zu sichern und auszubauen.

Wir appellieren an Bundesregierung und Bundestag, die Anliegen des Bundesrates aufzugreifen.“

© Fachverband Holzenergie 2020