10.11.2021

1. BBE/DeSH-Fachseminar "Nachhaltigkeit der Holzenergie" am 07.12.2021 im digitalen Format

Der Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE) veranstaltet gemeinsam mit der Deutschen Säge- und Holzindustrie e.V. (DeSH) das Fachseminar zur „Nachhaltigkeit der Holzenergie“. Im digitalen Format wird es dabei in Vorträgen mit anschließenden Frage-, Antwort- und Diskussionsmöglichkeiten um die Umsetzung der Nachhaltigkeitsanforderungen der Erneuerbare Energien Richtlinie der EU gehen. Beim eingesetzten Tool handelt es sich um GoToWebinar. Weitere Informationen dazu erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Hintergrund und Anlass:

Bereits vor rund 3 Jahren wurde auf EU-Ebene die Erneuerbare Energien Richtlinie „RED II“ verabschiedet, die unter anderem Anforderungen an eine nachhaltige Energieerzeugung aus Biomasse definiert. Mit der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung (BioSt-NachV) steht aktuell in Deutschland die Umsetzung der Nachhaltigkeitskriterien an, wovon Holzenergieanlagen mit einer Gesamtfeuerungswärmeleistung größer als 20 MW sowie deren Vorkette betroffen sind. Für die Holzenenergieanlagen ist die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien ab 1.1.2022 Voraussetzung, um weiterhin EEG-Vergütung erhalten zu können. Die Umsetzung der BioSt-NachV nimmt die gesamte Bioenergiekette in die Pflicht, die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien mittels Zertifizierung zu dokumentieren.

Doch nicht nur für Holzenergieanlagen ist der Nachweis über die Nachhaltigkeit der eingesetzten Biomasse nach RED II relevant, sondern gemäß EU-Vorgaben auch für Anlagen im europäischen Emissionshandel, die ab 2022 einen Nachhaltigkeitsnachweis der eingesetzten Biomasse benötigen, um den Emissionsfaktor Null dafür verwenden zu dürfen.

Im Fachseminar werden die Anforderungen von RED II und BioSt-NachV dargestellt. Das Nachhaltige-Biomasse-System (Nabisy) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung für die Verbuchung der Nachhaltigkeitsnachweise wird ebenso vorgestellt wie der Stand zur Umsetzung des europäischen Emissionshandelssystems und der daraus resultierenden Nachhaltigkeitsanforderungen für den Einsatz von Biomasse im europäischen ETS. Abgerundet wird das Seminar durch eine Darstellung des Nachhaltigkeitszertifizierungssystems SURE und Praxisberichte zur Umsetzung der Nachhaltigkeits-zertifizierung bei einer Holzenergieanlage und eines Auditors.

Die Themen und ReferentInnen im Einzelnen:

Begrüßung und Einführung
Julia Möbus (Deutsche Säge- und Holzindustrie – DeSH und Vorstand BBE)

Rahmenbedingungen der Nachhaltigkeitszertifizierung von Biomasse

Umsetzungsstand der RED II in der EU
Daniel Reinemann (Bioenergy Europe)

Inhalt und Anforderungen der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung
Florens Dittrich (Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - StMELF)

Nachhaltigkeitszertifizierung: Aufgaben der BLE und der Datenbank Nabisy
Thomas Kinkel und Nina Gutsche (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung – BLE)

Stand der RED II-Umsetzung im Emissionshandel
Doris Tharan und Iris Steinigk (Umweltbundesamt – UBA / Deutsche Emissionshandelsstelle - DEHSt)

Praktische Umsetzung der Nachhaltigkeitszertifizierung

Anforderungen und erste Schritte der Nachhaltigkeitszertifizierung im SURE-System
Thomas Siegmund (Sustainable Ressources Verification Scheme GmbH - SURE)

Praxisbericht: Anforderungen an die Zertifizierung aus Sicht einer Zertifizierungsstelle
Leonie Netter (GUTcert)

Erfahrungen mit der Umsetzung der BioSt-NachV – Praxisbericht einer Holzenergieanlage
Julia Thalhammer (Prolignis)

Zusammenfassung und Verabschiedung
Wolf-Dietrich Kindt (Geschäftsführer Fachverband Holzenergie im BBE)

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.fachseminar-nachhaltigkeit.de/fachsemi...
© Fachverband Holzenergie 2021