Strom

Der Anteil von Strom aus erneuerbaren Energiequellen am Stromverbrauch in Deutschland wächst. 27,8 % waren es in 2014, 32,5 % bereits im Jahr 2015, 50 % sollen es in 2030 werden und 80 % in 2050.

Nach der Windenergie hat die Stromerzeugung aus Biomasse mit 25,7 % den zweitgrößten Anteil an der Bereitstellung erneuerbaren Stroms in 2015. Gut ein Viertel hiervon (6,1 %, entspricht 11,8 Mrd. kWh) wird in ca. 700 Biomasseanlagen überwiegend auf Basis von Rest- und Abfallholz erzeugt - genug, um ca. 3,8 Mio. Haushalte mit sauberen Strom zu versorgen. Bezogen auf die gesamte Stromnachfrage in Deutschland, haben Biomasse(heiz)kraftwerke beinahe
2 % des Bedarfs in 2015
bereitgestellt.

Strom aus Biomasse ist besonders wertvoll, da er wetterunabhängig zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar ist und damit sowohl grundlastfähig ist, als auch Schwankungen im Stromnetz durch fluktuierende Energieträger ausgleicht.

Quelle: BMWi

zurück

Bioenergie: Sauber und sicher!
© Fachverband Holzenergie 2017