Der Europäischer Biomasseverband AEBIOM

Europäische Direktiven und Richtlinien prägen maßgeblich den Ausbau der Bioenergie. Sie verpflichten Mitgliedsstaaten zu einem Mindestanteil erneuerbarer Energien, geben Grenzwerte für Luftschadstoffemissionen vor oder definieren Mindeststandards einer nachhaltigen Biomassenutzung.

Der Fachverband Holzenergie FVH engagiert sich daher im Europäischen Biomasseverband AEBIOM, um aktiv politischen Initiativen auf EU-Ebene zu begleiten und gemeinsam mit den europäischen Verbänden Marktstrategien zu entwickeln.

In den AEBIOM-Arbeitsgruppen werden Stellungnahmen zu EU Direktiven und Strategiepapieren erarbeitet und vom AEBIOM Vorstand entsprechend vertreten. Der FVH bringt dabei in AEBIOM die Positionen der deutschen Holzenergiebranche ein und spiegelt die Ergebnisse der AEBIOM-Arbeitsgruppen in seinen jeweiligen Gremien.

Mit den 30 nationalen Biomasseverbänden und ca. 90 direkten Unternehmensmitgliedschaften bietet AEBIOM darüber hinaus ein exzellentes Netzwerk für Projektkooperationen, den Wissenstransfer oder den Meinungsaustausch.


AEBIOM veröffentlicht alljährlich detaillierte Marktzahlen zur Entwicklung der Bioenergie in Europa: http://www.aebiom.org/statistical-report-2016/

Ansprechpartner im FVH: Thomas Siegmund

European Biomass Association (AEBIOM)
Place du Champs de Mars 2
10150 Brüssel

Belgien Tel.:+32 2 318 41 00 Email: vasbnnnanesnnnnrovbz.bet
www.aebiom.org


AEBIOM Statistical Report 2016
© Fachverband Holzenergie 2017